Verschwendung/Veruntreuung
von Steuergeldern



Unsere Volksvertreter in Kreis, Land und Bund sind wie die Banken:
Steuerüberschüsse werden solidarisch unter sich aufgeteilt,
für Verluste wird die Solidargemeinschaft herangezogen.


Quelle: http://www.staatsverschuldung.de



Aus dem "Südkurier" Nr. 54 vom 6.3.2014:


Wahlversprechen zur Erhöhung des Kinderfreibetrages etc. wurden erstmal auf 2 Jahre verschoben,
 aber für die Sicherung der eigenen Pfründe wurde sofort nach der Regierungsbildung gesorgt:


Aus dem "Südkurier" Nr. 44 vom 22./23. 02.2014.

Alleine von der Erhöhung müssen manche Alleinstehende monatlich leben.
Die schnelle Zustimmung für dieses rasch ratifizierte neue Gesetz ist typisch für unsere
"Volksvertreter", kaum jemand sonst (von Managern abgesehen) kann sich sein Gehalt selbst bestimmen.
Bundesrichter wird man nicht von heute auf morgen, ein (Bundestags-)Abgeordneter aber hat womöglich
noch keinen einzigen Tag seines Lebens effektiv gearbeitet.




Aus dem "Südkurier" Nr. 39 vom 17.01.2014:




 

Diese Seite ist noch in Bearbeitung !
This site is just in preparing !
Ch'e quo V'oisete !
Y'y'i`seyelo'n !
Ghywatòn !
Uwéér !
VÖit !

Besucher aller "Rechtsstaatlichkeiten" seit dem 13.02.2014