Verständlichkeiten


Diese Seite der "Verständlichkeiten" ist zur Zeit der Einfachheit halber
oft die Meinung anderer Zeitgenossen, die (annähernd) meine Meinung vertreten.
Nach und nach werde ich mehr selbst-verfasstes hinterlegen !

Unverständlich: Straffreiheit bei Selbstanzeige nach schwerer Steuerhinterziehung:
Jeder in einem demokratischen Rechtsstaat darf offen seine Meinung vertreten, solange niemand anderes  (namentlich)
dadurch verletzt / beleidigt wird  - und dies ist meine Meinung hierzu:

Nur den Reichen dieses Reiches wird so viel entgegen gekommen: Hinterziehe ruhig erstmal mehrere Millionen
an Steuern (Steuern auf Zinsen Deines Bankkontos irgend wo auf der Welt) - und wenn Dir irgend wann irgend jemand
auf die Schliche zu kommen droht, dann zeige Dich noch ganz schnell selbst an und Du hast keine Strafe zu befürchten
sondern bezahlst lediglich die Steuerschuld nach und schlimmsten Falles noch eine Geld"strafe" aus der Portokasse.
Es besteht also kein wirklich schmerzhaftes Risiko für Dich !
Gibt es solch eine Rechtslage bei Diebstahl, Raub oder Totschlag/Mord auch ?
Nein, das gibt es nur bei dem "Kavaliersdelikt" Steuerhinterziehung !
Und warum: Weil nur die "Elite" der kapitalistischen Gesellschaft zu dieser Straftat fähig sind !
Asoziale Reiche werden von der deutschen Gesetzgebung auch noch geschützt - unglaublich !!!
Hinzu kommt auch noch, daß dieses Kapital dem wichtigen Finanzkreislauf einfach entzogen wird.
Was wäre gerecht ?
Gerecht wäre, bei einer schweren Steuerhinterziehung (etwa ab 250.000 €) das gesamte Vermögen dieses
Ganoven zu beschlagnahmen, den gesamten Betrag der Sozialkasse zuzuführen (damit würde jeder ehrliche
Steuerzahler - und das ist ja notgedrungen jeder Arbeiter und Angestellte auf Lohnsteuerbasis - entlastet,
 denn Steuersenkungen müssten die redliche Folge sein - ausser bei einem Finanzminister Schäuble natürlich).
Nach der Verbüßung einer angemessenen Gefängnisstrafe sollte der Straftäter "Schwerer Steuerhinterzieher"
vor dem Nichts stehen, so wie viele Millionen einfache Arbeiter sich finanziell durch jeden Monat kämpfen müssen.
Wer unter solch einer Strafandrohung noch Steuern hinterziehen würde, gehörte zudem in die Psychiatrie !

 


Unverständlich: Steuervergünstigung nur wegen einem Trauschein:
Jeder in einem demokratischen Rechtsstaat darf offen seine Meinung vertreten, solange niemand anderes  (namentlich)
dadurch verletzt / beleidigt wird  - und dies ist meine Meinung hierzu:

Alleinstehende tragen die Kosten für eine Wohnung alleine (Appartement ca. 350 € Miete).
Leben zwei Personen zusammen in einer Wohnung, teilen sie sich üblicher Weise die Kosten
(2-Zimmer-Wohnung, ca. 450 € /2 = 225 € pro Person, alle Nebenkosten ebenso /2).
 Wird geheiratet, gestattet der Staat unbegreiflicher Weise eine Steuerbegünstigung:
In der Regel der Besserverdienende von Klasse 1 nach 3, die andere Person von Klasse 1 nach 5.
Warum das so ist, weiß niemand genau !
Entscheidend für eine Steuervergünstigung darf nur die Anwesenheit eines Kindes sein,
denn erst nun steigen die Kosten enorm:
3-Zimmer-Wohnung, ca. 600 € Miete, wesentlich höhere Strom- und Heizkosten,
ganz abgesehen von den sonstigen Kosten für und wegen des Kindes
(das "Kindergeld" trägt zur Finanzierung bei, deckt aber die Kosten bei weitem nicht) !
Und ganz unverständlich ist: Geht die Ehe auseinander, kehren beide Personen automatisch
in die teurere Steuerklasse 1 zurück, obwohl die erhöhten Kosten für das Kind noch immer da sind:
1 Person versorgt das Kind und benötigt daher noch immer eine größere Wohnung,
die andere Person wird zu Unterhaltszahlungen verdonnert !
Sinnvoll und gerecht wäre es, die Steuervergünstigung (Klasse 1 zur günstigeren Klasse 3 bzw. 5)
erst bei Vorhandensein eines Kindes zu gewähren und diese Klasse beizubehalten, bis das Kind
selbst Geld verdient und damit auch die Unterhaltszahlungen entfallen.
So, wie es jetzt ist, ist es eine Bestrafung für beide Elternteile und eine Belohnung für Kinderlose !!
 

Aus dem "Schwarzwälder Boten" Nr. 36 vom 13.02.2014:


 

Aus dem "Schwarzwälder Boten" vom 06.02.2014:



                        

 

Diese Seite ist noch in Bearbeitung !
This site is just in preparing !
Ch'e quo V'oisete !
Y'y'i`seyelo'n !
Ghywatòn !
Uwéér !
VÖit !

Besucher aller "Rechtigkeiten" seit dem 13.02.2014